Liebe und andere Unfälle (2015)

3 Einakter von Anton Cechov (Aufführungstermine siehe unten)

"Liebe und andere Unfälle“ ist die 13. Produktion von ProSzenium.

Ort der Handlung:

"Der Bär" und "Der Heiratsantrag" spielen auf einem Landgut irgendwo in der russischen Provinz.

"Das Jubiläum" spielt in einer Bank, der Gesellschaft für gegenseitigen Kredit in einer russischen Kleinstadt.

Zeit der Handlung:
Ende des 19. Jahrhunderts
 
Zum Inhalt:

Der Heiratsantrag

Auf dem Gut von Stepan Cubukov erscheint ein befreundeter Nachbar, der Junggeselle Iwan Lomov, um ihn um die Hand seiner Tochter Natalja zu bitten. Cubukov ist spontan begeistert, schickt Natalja herein und lässt die beiden allein. Beide entpuppen sich aber als leidenschaftliche Streithähne. Ist nun alle Hoffnung auf eine Heirat dahin? Vielleicht ja nicht …

Das Jubiläum

Bankdirektor Sipucin und Buchhalter Chirin bereiten sich auf die Jubiläumsfeier ihrer Privatbank vor. Nervosität und feierliche Vorfreude wechseln einander ab. Kein guter Zeitpunkt für die Stippvisite von Sipucins junger Frau und einer hartnäckigen Bittstellerin, die den Bankdirektor mit ihren Problemen nun völlig aus dem Konzept bringen. Den für die Feier eintreffenden Aktionären bietet sich ein Bild der Verwüstung …

Der Bär

Die trauernde Witwe und Gutsbesitzerin Elena Popova gibt sich voller Leidenschaft der Erinnerung an ihren verstorbenen Mann hin, wohl wissend, dass er sie zu Lebzeiten nicht nur betrogen hat, sondern ihr auch noch einen Berg  Schulden hinterlassen hat. Eines Tages erscheint Grigorij Smirnov, ein hartnäckiger Gläubiger des Verstorbenen. Eine Achterbahn der Gefühle beginnt und mündet in die Aufforderung zum Duell. Ein Happy End scheint völlig undenkbar und doch …


Zum Autor:

“Du fragst, was das Leben ist? Das ist das Gleiche, als würde man fragen, was ist eine Mohrrübe? Eine Mohrrübe ist eine Mohrrübe, und das ist alles.”

Der russische Schriftsteller Anton Tschechow (1860–1904) wurde mit seinen Stücken, darunter die drei Einakter „Der Heiratsantrag“, „Das Jubiläum“ und der Bär“, zu einem der berühmtesten und bis heute meistgespielten Autoren der Theatergeschichte.


Aufführungstermine:

am 05.06.2015 Premiere sowie am 06.06./07.06./12.06./13.06./14.06.2015

Beginn jeweils um 19:30 Uhr im Familienzentrum VILLA Delmenhorst, Oldenburger Straße 49

Eintritt: 8,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro


Weitere Aufführungen finden statt am 26.06. und 28.06.2015

Sie erleben einen unterhaltsamen Theaterabend mit einem 3-Gänge-Menü aus der exklusiven russischen Küche

Beginn jeweils um 19:00 Uhr im CANOVA in Bremen, Am Wall 207

Eintritt: 75,00 Euro (inkl. Menü)